Unsere Container kommen in Fahrt! Nachdem die dritte Tour der TRAILS erfolgreich in Wilthen gestartet ist, ging es in der Folgewoche weiter nach Görlitz. Da das Joliot-Curie-Gymnasium in Görlitz nur einen Innenhof besitzt, wurden die TRAILS-Innovationslabore bei unserer zweiten Station  vom 12.03. – 15.03.2018 direkt vor der Schule auf dem schönen Wilhelmsplatz platziert. Dadurch waren sie auch gut sichtbar für die übrige Görlitzer Bevölkerung. Aufgrund dessen, dass der Wilhelmsplatz auch als Pausenhof genutzt wird, zogen die TRAILS-Labore bereits bei der Anlieferung am 09.03. viele neugierige Blicke auf sich. An dieser Stelle gilt der Dank auch den Behörden in Görlitz für die Unterstützung bei all den notwendigen Anträgen. Das richtet sich insbesondere an die Mitarbeiter aus der Verkehrssicherung und dem Grünflächenamt.

Insgesamt können wir auf drei intensive Workshop-Tage mit Schülern der Klassenstufen 10 bis 12 zurückblicken. Außerdem wurden am Montag sowie am Mittwoch sehr erfolgreiche Workshops mit Görlitzer Unternehmen durchgeführt und das Feedback war wieder phänomenal.

Abgerundet wurde die Woche mit einem tollen Networking-Event bei Sonnenschein am Donnerstag, 12.03.2018. Darunter befanden sich viele interessierte Gäste, die insbesondere den 3D-Druck für sich entdeckt haben, um z.B. Eigenreparaturen an Haushaltsgegenständen vorzunehmen. Ein zerbrochenes Anschlussschlussrohr des Staubsaugers könnte problemlos durch ein 3D-gedrucktes Teil ersetzt werden. Einen wunderbaren Einblick in die Görlitzer Gründerszene verschafften uns zwei Beiträge lokaler Akteure. Nancy Scholz vom Café Herzstück erzählte Ihre Geschichte als Gründerin seit 2014 und Christian Thomas, im Vorstand bei RABRYKA, berichtete zum Thema lokales Angebot und Entwicklung von kreativem Raum in Görlitz über die letzten Jahre.

Wir danken allen Beteiligten für Ihr außerordentliches Engagement und freuen uns über eine sehr erfolgreiche Woche im wunderschönen Görlitz.

Euer TRAILS-Team

 

Hier findet ihr noch ein paar Eindrücke der Workshop-Woche: