Angebot für berufsbildende Schulen und Gymnasien

TRAILS führt mit Schülern eintägige Trainings durch, deren Inhalte sich an neuen, wissenschaftlich geprüften und in der Praxis erfolgreicher Unternehmen erprobter Konzepte orientieren und im Vorfeld mit Vertretern der Schulen individuell zusammengestellt werden. Schüler erhalten innerhalb kürzester Zeit neues Grundlagenwissen zu Innovationen, Unternehmertum und modernen Technologien, die essentiell für die Arbeitswelt der Zukunft sind und für neue Berufswege sensibilisieren.

Individuell

TRAILS+ gestaltet die Trainings anhand der Profile der teilnehmenden Schulen.

Vor Ort

TRAILS+ gestaltet die Trainings anhand der Profile der teilnehmenden Schulen.

Kostenfrei

TRAILS+ ist durch die EU INTERREG Förderung kostenfrei – nutzen Sie Ihre Chance!

Voraussetzung

TRAILS+ richtet sich profilunabhängig an alle Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachschulen und Gymnasien, die sich im Landkreis Bautzen oder Landkreis Görlitz befinden. Um an der TRAILS-Tour teilzunehmen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt per Email oder Telefon auf. Wir melden uns dann bei Ihnen und klären mögliche Termine, den Ablauf, die Inhalte und alle weiteren offenen Fragen. Gern kommen wir im Vorfeld auch persönlich vorbei und besprechen Details vor Ort.

Häufige Fragen

TRAILS ist durch das EU Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014 – 2020 als Leuchtturmprojekt gefördert. Das Konzept von TRAILS ist in seiner Form bisher einzigartig und wurde vom WISSENSARCHITEKTUR – Laboratory of Knowledge Architecture der TU Dresden entwickelt und wird zusammen mit dem Institut für Geistes- und Sozialwissenschaften der TU Wroclaw und dem Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien als Projektpartner umgesetzt.

Für die TRAILS wird eine ebene Stellfläche mit festen Untergrund von mind. 300 qm (z.B. Schulhof, Sportplatz) mit gerader Zufahrt benötigt. Die Zufahrt sollte mindestens 3m breit und 4m hoch sein. Ein regulärer Starkstromanschluss (32A) in der Nähe sowie ein Zugang zu Toiletten sollten vorhanden sein. 

TRAILS ist durch die EU INTERREG Förderung kostenfrei. Es fallen lediglich geringe Betriebskosten vor Ort durch die Anbindung an das Stromnetz und die Mitnutzung der Sanitäranlagen an.

Die TRAILS werden in der Regel für eine Woche stationiert. An einem Freitagnachmittag werden sie an die jeweilige Schule per LKWs transportiert, entladen sowie ausgerichtet. Ab dem darauffolgenden Montag beginnen die Trainings und Workshops in den TRAILS. Am Ende der Woche am Freitagvormittag werden die TRAILS wieder per LKW aufgeladen und zum nächsten Standort transportiert.

In den TRAILS finden eintägige Trainings in der Regel von Montag bis Mittwoch statt. Je Standort sind bis zu maximal drei Trainingstage für Schüler möglich, wobei ein bis zwei Trainingstage die Regel sind. An einem Tag können bis zu 20 interessierte Schüler ab 16 Jahren gleichzeitig teilnehmen. An der Vernetzungsveranstaltung mit Unternehmen aus der Region, die in der Regel donnerstags stattfindet, sind zudem weitere Schüler und regionale Akteure herzlich eingeladen.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Bei Fragen und Anliegen zu TRAILS+ melden Sie sich gern bei uns oder besuchen uns auf einer der nächsten Stationen.

WISSENSARCHITEKTUR
Laboratory of Knowledge Architecture
Technische Universität Dresden

FLORIAN SÄGEBRECHT
+49 351 463-43068
trails@mailbox.tu-dresden.de