Am 24. Oktober 2016 fand die KickOff-Konferenz des Projekts „Mobile Innovationslabore und -services zum Aufbau von Innovationskapazität im sächsisch‐polnischen Grenzraum“ statt. Zu Gast waren Vertreter von (Berufs-)Schulen sowie von Kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU) in der Projektregion. Prof. Andrzej Trochimczuk, Pro-Rektor der Politchnika Wroclaw, und Iwona Krawczyk, Vize-Marschall von Niederschlesien, eröffneten die Veranstalten. Im Anschluss stellten Prof. Jörg Rainer Noennig und Dr. Peter Schmiedgen vom WISSENSARCHITEKTUR Laboratory of Knowledge Architecture das Projekt TRAILS sowie dessen Hintergrund und Ziele vor. Prof. Jan Koch hielt darauf eine Keynote zum Thema Kreativität.

Nach einer Stärkung erklärten Dr. Krzysztof Serafin vom Institut für Geisteswissenschaften der Politchnika Wroclaw und Agata Zemska vom Marschallamt Niederschlesien die Vorteile einer Teilnahme von (Berufs-)Schulen und KMU im Projekt. Mariola Jaciuk, Vertreterin der Berufsschulen und Hochschulen  des 29. Regiments der 2. Polnischen Armee in Kamienna Góra, Danuta Matuszewska, Vertreterin der Schule Nr. 18 in Wroclaw, und Bożena Pachura, Vertreterin Pneumat System, Einblicke in die bisherigen Kooperation von Schulen und KMU.

Über den Tag konnten Teilnehmer Fragen und Anregungen zum Projekt in eine Urne einwerfen, die dann gemeinsam zum Schluss der Veranstaltung durch das Projektteam geklärt wurden. Während und nach der Konferenz sind bereits zahlreiche Vertreter auf das Team zugekommen und haben sich für eine Teilnahme ausgesprochen, was uns Ansporn gibt, die nächsten großen Schritte in der Vorbereitung zu nehmen.

TRAILS_kickoff_2

© Politechnika Wrocławska

TRAILS_kickoff_1

© Politechnika Wrocławska